26.11.2014

3. Malkränzchen XL - Review


Am Samstag war es soweit, das 3. Malkränzchen hat statt gefunden. Dieses mal war die "Hütte" richtig voll, 23 Malwütige sind der Einladung gefolgt.

Olaf und ich waren kurz vor 10 Uhr an der Location und wurden dort schon von zwei wartenden begrüßt.

Fix aufgemacht und allen Kram runter getragen und uns dann häuslich eingerichtet. Dann ging es Schlag auf Schlag innerhalb der nächsten Stunde waren dann die meisten auch da.

Richtig toll diesmal, das wir auch ein paar junge Nachwuschmalerinnen mit dabei hatten.

 
Hier ein paar Eindrücke des Tages.

Der Bauchladen des Pandas
Eine wirklich kompakte Nasspalette


Diesesmal wurde nicht nur gemalt und gebastelt sondern auch ein bischen gespielt. Am Mittag gab es für Interresierte zwei X-Wing Demorunden.


Wie immer war es ein wirklich gelungener Tag, ich hatte das Gefühl das wirklich alle viel Spaß hatten von den kleinen bis zu den großen. Es war toll euch alle getroffen zu haben, alte wie neue Gesichter, ich habe den Tag wirklich sehr genossen und freue mich auf das nächste Malkränzchen XL 2015.

23.11.2014

Tuskar's Werkbank News - Da Schredda!

Hallo liebe Freunde des Malens und Bastelns,

heute hole ich, in Form eines kleinen Berichts und in Bildern nach, was ich neulich schon gebastelt habe und Euch hier nicht länger vorenthalten will.

Es schwirren schon länger Pläne für einen coolen 40k Spieltisch durch meinen Kopf. Dazu habe ich jüngst das gute Internet durchforstet und nach Inspiration gesucht. Dabei bin ich über den YouTube  Kanal von einem gewissen ChefoberbossM gestolpert. Was für eine grossartige Inspiration. Vielen Dank schon mal auf diesem Weg.

Natürlich fang ich nun keine Space Ork Armee an… zumindest jetzt noch nicht, aber ich habe beim durchstöbern meiner Geländebau Bitz Kiste einen Haufen Zeug entdeckt, das ich endlich mal sinnvoll verpasteln wollte. Und so konnte ich nach 2 Tagen Bastelwut folgende Bilder schießen.

Tada, ich präsentiere Mec Shrotty's DA SCHREDDA

Vorgestern hatte ich Kompressor und Airbrush in Betrieb, da habe ich dann mal schnell ein bisschen rostrote Grundierung drauf gesprüht. Erstaunlich wie schnell der Grosse nicht mehr nach nur bisschen zusammengetackatam Müll ausschaut, sondern wie eine richtiges Modell ausschaut.




Demnächstcht dann mehr von und mit Mec Shrotty und seinem Schredda, Hick Git, seinen Jungz und was es überhaupt alles damit auf sich hat ;)

Verbastelte Grüsse!

20.11.2014

Legendary Stryker F.E.R.T.I.G.

Die ganze Zeit gehts hier zu wie beim Seniorenbingo und dann plötzlich sind alle motiviert und hauen Projekte am Malfließband raus! Da sieht man mal daß die Fusionierung erfolgreich war und das Pinselmojo wieder fließt (Ok den letzten Teil kann man auch falsch lesen)

Die deutsche Meisterschaft im Warmachine/Hordes steht am 22. November an und ich bin echt früh dran, alles dafür bemalt zu haben. Gut es waren im Endeffekt nur 3 Figuren und damit weit weniger als letztes Jahr, doch die wollen auch erstmal bemalt werden.

Den Anfang machen die 2 Storm Captains im gespiegelten Farbschemalook. Nachdem ich von meinen Jungs lernen durfte wie man die Leuchtfarbe von Forged Monkey richtig anmischt, hab ich das auch gleich mal umgesetzt. Ich muss sagen die leuchtet wirklich ;)


Dann kam Papa. Stryker in seiner letzten Version ist DER Cygnarcaster wenn es um seine Geschichte geht. Seit Anfang an dabei und nun endlich beritten.
Im Kopf hatte ich ein rein schwarzes Farbschema, in das ich dann noch etwas die Armeefarben mit reingemischt habe. Urprünglich hat er noch zusätzliche Panzerplatten, aber irgenwie gefällt er mir gerade so ganz gut. Mal schauen ob sich das noch ändert.
Im Spiel war er auch schon sehr erfolgreich und er deckt ein bischen die Schwäche Cygnars ab: Dicke Löcher zu stanzen.


Eine Figur hab ich dann doch vergessen, da ich sie persönlich soooo häßlich finde, dass mein Gehirn wahrscheinlich einfach ausgesetzt hat. Egal, angemalt muss der auch noch werden, damit ich auf der DM komplett bemalt bin. So hab ich ihn ausgeliehen bekommen...Ich sag mal vorsichtig der ist im falschen Farbschema ;-)


 Auf der Funside sind meine Zombiekrokos ready for paintig!


Was ich heute gelernt habe: Unsere Heizungsanlage läuft auf 1,8 bar.


Was ich heute NICHT gelernt habe: Werbung richtig zu teilen.

19.11.2014

Tiny Tales Studio - Pumpkin Frost und Kleinkram Review

Hallo liebe Freunde des Malens und Bastelns,

heute präsentiere ich Euch ein paar Kleinigkeiten aus der Miniaturen Reihe von Tiny Tales Studio. Ihr werdet auch gleich schon sehen das der Name hier auch Programm ist.

Los geht es mit dem freundlichen Mr. Pumpkin Frost, einer limitierten Miniatur die als Herbst-/Winter Edition 2013/2014 erschienen ist … sehr passend hat mich dieser kleine Kerl sofort angelächelt und drum werde ich den auch demnächst noch mal hier zeigen, wenn ich ihn bemale.
Alle Minis von Tniy Tales Studio sind in stabilen Blistern verpackt, beim Pumkin Frost ist das Inlett sogar vom Modellierer handsigniert. Viel wichtiger für mich ist allerdings, das alle Teile, sogar die recht filigranen Zweigärmchen vom Schneemann, unversehrt, weil schaumstoffgepolstert und in separatem Tütchen verpackt sind.
Der Kleine ist bis zur Zylinderspitze genau 33mm hoch, so tiny nun auch wieder nicht. Allerdings ist er super fein in Resin gegossen, keine Blasen, keine Gussfehler, lediglich ein winziger Grat auf der Rückseite an der Zylinderkrempe. 

Bevor ich hier nun aber zu einem Fazit komme, habe ich noch 2 Gelände Zubehör Blister geöffnet. Deren Inhalt ist wirklich tiny ;)
Ich habe die natürlich nacheinander geöffnet. Zuerst den linken Blister:
Liste der kleinen Dinge - ein Schädel, zwei Pilze, je ein Buch mit Trank und Kröte drauf, ein Stapel mit  Schädeln und 3 versiegelte Pergamentrollen - Zaubersprüche vermutlich, aber wer weiss das schon so genau. In jedem Fall so einiges, womit man gut ein kleines Magier Atelier dekorieren kann.

Im zweiten Blister, die übrigens beide und das ist wahrlich das einzige was es daran auszusetzen gibt, den lapidaren Namen Objekte 1 und Objekte 2 tragen, befinden sich dann folgende Dinge:

Ein dicker Foliant mit heraushängendem Lesezeichen, ein Stapel Bücher mit Schädel und ein einzelnes Buch mit einem Stapel Schriftrollen drauf, ein Schemel, eine Flasche, weitere versiegelte Schriftrollen als Stapel und ein schmucker Schädelkerzenhalter.

Mein Fazit: Tiny Tales Studio macht klasse Miniaturen zu einem - meiner Meinung nach - unschlagbaren Preis. Klar ist meine Bewertung hier schon stark Geschmacksache, denn nicht jedem wird der Comic-Fantasy-Stil gefallen, aber wenn man darauf steht und ein entsprechendes Diorama Projekt hat, dann kann man da nix falsch machen. Ich denke da schon an Dekoration für meinen Super Dungeon Explore Dungeon. Die Minis gibt es übrigens alle im Shop vom Big Panda V. Den Schneemann für 5,00 € und die Dekorations Objekte 1 und 2 oder Bits Sets für je 2,75 €. Bin schon sehr gespannt was die in nächster Zeit noch auf den Markt bringen werden. In Punken macht das dann:

Gussqualität: 5 von 6 Punkten
Passgenauigkeit: 6 von 6 Punkten
Verpackung: 6 von 6 Punkten
Modellierung: 6 von 6 Punkten (wie gesagt ja Geschmacksache)
Preis/Leistung: 6 von 6 Punkten

29 von 30 Punkten - sehr gut (1,1)